Spenden der Grupo VAPF für SOS-Dörfer

Spenden der Grupo VAPF für SOS-Dörfer

SOS-Kinderdörfer gibt es weltweit 546, in Spanien sind es acht. Die Grupo VAPF unterstützt die ONG Aldeas Infantiles SOS, die 2016 den “Premio Princesa de Asturias de la Concordia 2016” erhielt. Die Organisation hilft Kindern und Jugendlichen, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen können, selbstständig zu werden. Sie leben in den Kinderdörfern, wo ihr familiäres, soziales und kommunikatives Netzwerk gestützt wird. Die Kinder entwickeln sich zu in der Gesellschaft integrierten Jugendlichen, mit den gleichen Chancen, Rechten und Pflichten wie andere Kinder sie auch haben.

Aldeas Infantiles SOS besteht seit über 60 Jahren. Ihr Gründer war 1949 Hermann Gmeiner in Österreich. Heute ist die Organisation in über 134 Ländern vertreten. 2016 betreute sie 24.571 Kinder. Alle werden von SOS Kinderdorf International (Aldeas Infantiles SOS Internacional) geführt.

Ein Kinderdorf besteht aus sechs bis zehn Haushalten. Dort leben Kinder jeweils fünf bis sechs Kinder unterschiedlichen Alters mit der SOS-Mutter zusammen. Sie wird unterstützt von Sozialarbeitern, Psychologen und Pädagogen.

Aldeas Infantiles SOS entwickelt zudem Sozialprogramme wie Tagescentren, Unterstützung von Jugendlichen, Lehrwerkstätten, Ausbildungscentren, Kindergärten, Sanitärprogramme. Mehr Information über die Programme der Sozialen Verantwortung der Grupo VAPF finden Sie hier.