Grupo VAPF hilft der Organisation „Medicos sin Fronteras“

Grupo VAPF hilft der Organisation „Medicos sin Fronteras“

Die Grupo VAPF unterstützt “Médicos sin Fronteras” und wird so zu einer „Empresa Sin Fronteras“ (Firma ohne Grenzen).

Médicos sin Fronteras, (Ärzte ohne Grenzen) ist eine Organisation, die auf medizinisch-humanitärem Gebiet hilft. So zum Beispiel in Kriegsgebieten und in Ländern mit Epidemien und Naturkatastrophen. Ärzte ohne Grenzen bieten medizinische Versorgung der Menschen dort an.

Vor allem sind es Ärzte und Sanitäter, die in der Vereinigung sind. Aber auch andere Berufszweige sind vertreten. Die Organisation besteht seit 1971 als eine medizinische Vereinigung, unabhängig von geopolitischen Interessen. Sie hilft dort, wo Notfallopfer sie brauchen. Ohne Diskriminierung. Rasse, Religión, Philosophie oder Politik spielen keine Rolle. Die humanitäre Hilfe der MSF basiert auf den Grundlinien, die in ihrer Carta Magna festgelegt sind: Neutralität, Unparteilichkeit, keine Diskriminierung, persönliche Kompromissbereitschaft und ethische Medizin.

„Acción médica y testimonio“ (Medizin und Zeugen) lautet die doppelte Sozialfunktion der MSF, die von Medizinern und Journalisten ins Leben gerufen wurde. Sie sind immer unmittelbare Zeugen der Geschehnisse und Greueltaten. Sie versuchen vor Ort zu helfen, schildern die Leiden der Betroffenen und helfen, die Verantwortlichen für die jeweilige Krise und Gewalt öffentlich bekannt werden zu lassen.

Grupo VAPF hilft payaSOSpital und kranken Kindern

Grupo VAPF hilft payaSOSpital und kranken Kindern

Die Grupo VAPF führt ihre Arbeit zur Unterstützung im sozialen Bereich fort. Jetzt hat sie einen Vertrag zur finanziellen Unterstützung mit der Organisation payaSOSpital unterzeichnet. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Vereinigung, die seit 1999 existiert, gehen in Krankenhäuser im Land Valencia und versuchen dort stationierte Jungen und Mädchen ein wenig Lebensfreude zu bringen.Professionelle Clowns geben Vorstellungen, wobei jeder Auftritt mit dem Pflegepersonal und je nach Kind abgestimmt wird. 2010 gründetepayaSOSpital die “Federación de Organizaciones Europeas de Payasos de Hospital”, die europäische Clowns-Hospital-Organisation.”

PayaSOSpital will die Lebensqualität der kranken Kinder, ihrer Familien und auch des Kraakenhauspersonals verbessern. Das gelingt den Mitgliedern durch Humor, Lächeln und viel Fantasie. Die Kinder sind für einen Moment entspannt und abgelenkt.

PayaSOSpital besucht in erster Linie die valencianischen Hospitäler, in denen Kinder mit Krebsleiden oder anderen langwierigen Krankheiten liegen.

Wenn Sie mehr über die Sozialarbeit der Grupo VAPF wissen möchten, so laden wir Sie ein, den Abschnitt „Responsabilidad Social Corporativa“ auf unserer Webseite zu lesen.